top of page

Schwarze Menschen als Opfer des Nationalsozialismus - Ausstellung in Mannheim eröffnet

Während des Nationalsozialismus haben auch ca. 3000 Schwarze Menschen ihr Leben durch Verfolgung verloren. Um an diese vergessenen Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern, hat die Europaabgeordnete Dr. Pierrette Herzberger-Fofana auf der Grundlage jahrelanger Forschungen die Ausstellung „Schwarze Menschen als Opfer des Nationalsozialismus/Black People – Victims of the Nazi Era (1933–1945)“ konzipiert, die auch schon im Europaparlament in Straßburg gezeigt wurde.


Vom 20. Januar bis zum 22. Februar 2024 ist die Ausstellung nun auf Einladung des VDSR-BW im Kulturhaus RomnoKher, B 7,16, 68159 Mannheim zu sehen.


Bei der Eröffnung führte Dr. Pierrette Herzberger-Fofana MdEP (links im Bild 1) selbst in das Thema ein und freute sich über die in großer Zahl erschienen interessierten Besucher.



Der VDSR-BW hat es sich zur Aufgabe gemacht, in zeitlicher Nähe zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar auch an andere – oftmals wie Sinti und Roma ebenfalls lange Zeit gesellschaftlich vergessene – Opfergruppen zu erinnern und ein Zeichen gegen Rassismus und für Mut und Menschlichkeit setzen.


Veranstaltungsort: Kulturhaus RomnoKher | Mannheim B 7, 16 | 68159 Mannheim

Anmeldung: Telefon +49 (0)621 911091–00 | E‑Mail info@sinti-roma.com

Bildungsangebote: lernort@sinti-roma.com


bottom of page